Originaltext aus dem Protokoll

 

Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Hasselsweiler 1984

Am 6. Januar wurde unser Brandmeister Martin Roß vom Gemeindebrandmeister Manfred Steffen zum Oberbrandmeister befördert.

Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr am 28 Januar im Lokale Hildebrand

Die Versammlung wurde um 20.15 Uhr von unserem Vorsitzenden Martin Roß eröffnet. Nach einer kurzen Begrüßung bat Martin Roß die Mitglieder, sich von den Sitzen zu erheben, für eine Gedenkminute, für alle gefallenen und verstorbenen Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr. 32 Mitglieder waren zur Versammlung erschienen.

Punkt 2 der Tagesordnung war der Jahresbericht unseres Schriftführers Adolf Werners.

Punkt 3 der Kassenbericht von Lambert Nieveler.

Punkt 4 Entlastung des Vorstandes. Die Kassenprüfer bestätigten der Versammlung, das die Kasse in ordnungsgemäßen Zustand sei. Danach wurde die Entlastung des Vorstandes beantragt, der auch einstimmig angenommen wurde.

Punkt 5 der Tagesordnung war die Neuwahl der Kassenprüfer. Als neue Kassenprüfer wurden Martin Bläsen und Robert Holzportz gewählt. Als Stellvertreter Ludwig Theune.

Unter Punkt 6, Verschiedenes, wurde hauptsächlichs über die Organisation und Ablauf des 50 jährigen Bestehen der Feuerwehr im September gesprochen. Ende der Versammlung war gegen 22.00 Uhr.

Vorstandssitzung am Montag, den 30. Januar in der Schule. Thema war der Ablauf des 50 jährigen Jubiläums im September 1984 der Feuerwehr.

Folgender Ablauf wurde beschlossen.

Freitag, der 14. September Festkommers

Samstag, der 15. September Feuerwehrball

Sonntag, der 16. September morgens Gefallenenehrung, 15 Uhr Festzug, 20 Uhr Bunter Abend.

Montag, der 17. September Kinderbelustigung, 18 Uhr Festzug, 20 Uhr Prämierung der Klompen und großer Verlosung.

Am 4. Februar wurde ein Kameradschaftsabend mit Frauen bei unserem Feuerwehrkamerad Adolf Werners abgehalten.

Am 24. Februar wurde unsere Wehr in Hasselsweiler zur Mittelstraße 23 gerufen. Bei Annemarie Thiele wurde ein Kaminbrand mit 3 Pulverlöscher eingedämmt und dann mit einem Kehrgerät gesäubert.

Am Abend des 2. März wurde unsere Feuerwehr gegen 22 Uhr nach Rödingen gerufen. In der Agricolastraße war ein Kaminbrand ausgebrochen. Der Brand wurde mit 3 Feuerlöscher eingedämmt und mit einem Kehrgerät gesäubert. Der Einsatz dauerte 1 Stunde und 10 Minuten.

Am Sonntag, den 4. März brannte zwischen Ralshoven und Gevelsdorf ein PKW. Die Feuerwehren aus Titz und Hasselsweiler wurden alarmiert. Der Brand wurde mit Feuerlöschern und Kübelspritzen gelöscht. Entstehungsursache des Brandes war Brandstiftung. Der Sachschaden wurde auf 20.000 DM geschätzt.

In einer kleinen Feierstunde am 9. März wurde unser Oberbrandmeister Martin Roß zum Hauptbrandmeister durch Manfred Steffen befördert.

Vom 5 bis zum 7. Mai war der M.G.V. wieder Veranstalter der Frühkirmes in Hasselsweiler.

Am Samstagabend, den 5. Mai, wurde gegen 20 Uhr Alarm ausgelöst. Durch starken Gewitterregen war in Kalrath ein Keller vollgelaufen. Unsere Feuerwehr pumpte den Keller mit einer Tauchpumpe aus. Unsere Wehr war 1 Stunde im Einsatz.

In den Abendstunden des 8 Mai wurde unsere Wehr durch die Leitstelle Stockheim alarmiert. Über Funk erfuhren wir, das in Rödingen, Hohe Straße 13, ein Zimmerbrand ausgebrochen war. Der Brand wurde von den Feuerwehren aus Hasselsweiler, Ameln, Rödingen, und Jackerath gelöscht. Dauer des Einsatzes war 1 Stunde.

Die Feuerwehr aus Titz feierte am 18. Mai ihr 50 jähriges Bestehen. Unsere Feuerwehr nahm am Festkommers und am Festzug teil.

Am Mittwoch, den 30. Mai, wurde von unserer Wehr in Titz ein Keller, der mit Regenwasser vollgelaufen war ausgepumpt. Der Einsatz dauerte 1 Stunde.

Am 2. Juni nahm unsere Feuerwehr wieder am Leistungsabzeichen der Feuerwehren aus Nordrhein-Westfalen teil. Die erste Gruppe unserer Wehr nahm zum 5. Mal teil, die zweite Gruppe unserer Wehr zum 2. mal.

In der ersten Gruppe erhielten folgende Feuerwehrleute das Leistungsabzeichen in Gold:

Martin Roß          Manfred Hoffmann

Ludwig Theune    Peter Rogel

Adolf Werners      Hubert Blaesen

Hans Diederichs   Paul Willms

Josef Holzweiler

In der zweiten Gruppe erhielten folgende Feuerwehrleute eine Urkunde:

Rudolf Riemenschneider   Friedhelm Königs

Manfred Kapperts            Georg Theune

Guido Braun                    Jürgen Langen

Michael Höfels                Manfred Steffen aus Ameln

                                    Thomas Lessenich aus Rödingen

Am Morgen des 4. Juni, morgens um gegen 5 Uhr rückte unsere Wehr nach Titz aus, um einen Keller, der durch einen Gewitterregen vollgelaufen war leerzupumpen. Die Dauer des Einsatzes betrug 1 Stunde.

Am 17. Juni folgte unsere Wehr einer Einladung nach Spiel zur Kirmes. Dort nahmen wir an der Gefallenenehrung und am Festzuge teil.

Anläßlich des 50 jährigen Bestehens der Freiwilligen Feuerwehr Hasselsweiler veranstaltete unsere Wehr gemeinsam mit dem Sportverein Malefinkbach eine Feuerwehr und Freizeitwoche vom 30 Juni bis 8 Juli auf dem Sportplatz. Am Samstag begann die Veranstaltung mit einer Großübund der Wehren aus der Gemeinde Titz und des MHD aus Jülich.

Am Sonntagnachmittag trafen sich 18 Löschgruppen zu einem Tauziehen auf dem Sportplatz. Nach spannenden Vor und Zwischenkämpfen sicherte sich die Löschgruppe aus Titz den 1. Preis in Höhe von 150 DM. Den 2. Platz errang Hottorf mit 100 DM und den 3. Platz erreichte Gevelsdorf mit 50 DM. Die Zuschauer wie auch die Teilnehmer waren von dieser Veranstaltung begeistert.

Nach den vielen Höhepunkten in dieser Woche traf man sich am Freitagabend zu einem gemütlichen Beisammensein am Lagerfeuer ein. Diese Veranstaltung fand bei den aktiven und bei der Bevölkerung des Ortes großen Anklang.

Bei einem ungewöhnlichen Einsatz mußte unsere Wehr am 7. Juli in Hompesch zur Stelle sein. Dort war vor einigen Tagen ein einmotoriges Flugzeug wegen eines Motorschadens notgelandet. Dieses Flugzeug wurde in Hompesch repariert. Am Mittag des 7. Juli startete die Maschine auf der K 5 wieder zum Heimflug. Unsere Wehr übernahm den Feuerschutz.

Am 26 Juli wurde unsere Feuerwehr zu einem Feldbrand in Hasselsweiler gerufen. Auf der Feldgemarkung von Josef Schmitz hatte sich gedroschenes Stroh entzündet. Mit Brandpatschen wurde versucht, das Feuer zu löschen. Die inzwischen eingetroffene Feuerwehr aus Müntz löschte mit einem S Rohr das restliche Stroh.

Am 1. September folgte unsere Wehr einer Einladung nach Welldorf zur Kirmes. Dort nahmen wir am Festzug durch den Ort teil.

Am 2. September feierte unser Mitglied und Bürgermeister seinen 50. Geburtstag. Aus diesem Anlaß hatte Willi Lieven die aktiven unserer Feuerwehr zu einem Umtrunk eingeladen. Unsere Wehr überreichte im Namen der Feuerwehr ein Geschenk.

Herbstkirmes der Freiwilligen Feuerwehr Hasselsweiler zum 50 jährigen Bestehen

Unsere Kirmes begann am Freitag, den 14. September um 19 Uhr mit einem Festzug durch den Ort. Um 20 Uhr begann der Festkommers im Festzelt. Zu diesem Festabend waren folgende Ehrengäste eingeladen: Unsere noch lebenden Gründer Martin Corsten, Wilhelm Hintzen, Wienand Diederichs und Fritz Krichel mit Ehefrauen, Schirmherr Wilhelm Lieven, Gemeindedirektor Franz-Matthias Nelles, Bezirksbrandmeister Schröder, Kreisbrandmeister Collinet, Hauptbrandmeister Manfred Steffen, Ortvorsteher Franz Fischermann, ehemaliger Brandmeister Matthias Pistel und Pfarrer Schmitter. Der musikalische Rahmen übernahm der M.G.V. Lätitia Hasselsweiler, der Kirchenchor Cäcilia Hasselsweiler und die Merzbachtaler Musikanten.

Am Samstag, den 15. September begann um 20 Uhr der Feuerwehrball. Sonntag, den 16. September war um 9 Uhr die Messe für die Lebenden und Verstorbenen der Freiwilligen Feuerwehr. Danach begann der musikalische Frühschoppen mit den Merzbachtalern im Festzelt. Um 14. Uhr war Empfang der auswärtigen Vereine. Am Festzug, der um 14.30 Uhr begann, nahmen alle Dorfvereine, 7 Musikkapellen, 16 Feuerwehren, die Schützenbruderschaft Spiel, die Ehrengäste und Ehrenmittglieder teil. Unsere alte Handdruckpumpe wurde von unseren Ehemaligen Feuerwehrleuten, unter Aufsicht von Brandmeister Matthias Pistel, im Festzuge mitgeführt. Dabei konnte man feststellen, das auch „die alten“ nichts verlärnt haben.

Um 20 Uhr Bunter Abend mit bekannten Künstlern aus Funk und Fernsehen. Werner Ruhnau, Hajo Müller, Koffer-Duo, Ralph Marquis, Wards-Brothers, John F. Dubbelju Rindfleisch-Orchestra und dem Trompetenkorps aus Pattern I sorgten für die gute Unterhaltung im Festzelt.

Am Montag begann um 16 Uhr die Kinderbelustigung. 18 Uhr Festzug mit Abholen des Klompenkönigs, anschließend Klompenball mit Prämierung.

Klompenkönig wurde in diesem Jahr: Hans Diederichs

Klompenprinz wurde in diesem Jahr: Kirsten Hucko aus Jülich

Zum Abschluß unserer Kirmes begann um 20 Uhr unser Familienball mit Verlosung. Der erste Preis war in diesem Jahr ein Videorecoder. Die Freiwillige Feuerwehr Hasselsweiler bedankt sich bei allen, die zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben.

Obere Reihe von links nach rechts:

Friedhelm Königs, Guido Braun, Paul Willms, Manfred Kapperts, Hubert Blaesen, Hans Diederichs, Josef Holzweiler, Manfred Hoffmann, Georg Theune, Willi v. Berg,

Untere Reihe von links nach rechts:

Martin Roß, Robert Holzportz, Michael Höfels, Adolf Werners, Rudi Riemenschneider, Ludwig Theune, Jürgen Langen, Lambert Nieveler, Peter Rogel.

Am 29. September wurde um 20.30 Uhr Alarm ausgelöst. Wegen starker Regenfälle war ein Regenauffangbecken in Jackerath vollgelaufen. Das Becken wurde von unserer Wehr leergepumpt. Der Einsatz dauerte 1 Stunde.

Am Montag, den 1. Oktober wurde gegen 18 Uhr unsere Wehr zur Autobahnauffahrt nach Jackerath gerufen. Durch starken Regen war die Auffahrt 30 cm überflutet. Wir hatten die Aufgabe, die Schadensstelle abzusichern, bis die Autobahnmeisterei die Strecke gesperrt hatte. Unsere Wehr war 2 Stunden im Einsatz.

Unser Mitglied Werner Symanzick und seine Ehefrau feierten am 13 Oktober das Fest der Silberhochzeit. Unsere Feuerwehr gratulierte und überbrachte ein Geschenk.

Am Abend des 16. Oktobers wurde unsere Wehr nach Titz gerufen. Bei der Errichtung eines Neubaus war die alte Hausfront eingestürtzt und hatte 2 Männer unter sich begraben. Die Verletzten wurden von der Feuerwehr geborgen und dem Sanitätsdienst übergeben.

Der Kirchenchor Cäcilia Hasselsweiler feierte am Sonntag, den 21 Oktober sein 125 jähriges Bestehen. Unsere Feuerwehr nahm am Festkommers teil und überbrachte ein Geschenk.

Hasselsweiler ehrt Jubilarpriester am 25. November

Am 15. Dezember veranstalteten die aktiven Feuerwehrleute eine Weihnachtsfeier in der Schule. Da die Frauen das ganze Jahr über, für uns Aktive bereitstehen, bekamen sie von uns eine kleine Anerkennung in Form eines Geschenkes von uns überreicht.

Hans Schiller und seine Frau feierten am 22. Dezember das Fest der Silberhochzeit. Zu diesem Anlaß überreichte unsere Feuerwehr ein Geschenk.

Am 27. Dezember bekam unser Ortsvorsteher und Feuerwehrmitglied Franz Fischermann das Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Am frühen Morgen des Silvestertages wurde unsere Wehr um 4.30 Uhr nach Rödingen gerufen. In einem Wohnhaus war ein Brand ausgebrochen. Mit Atemschutzgeräten drang die Feuerwehr in das Gebäude ein, um Festzustellen, ob sich noch Personen in den einzelnen Zimmer befänden. Es stellte sich aber heraus, wie von den Nachbarn zu erfahren war, das sich der Eigentümer in Urlaub befände. Die Ermittlungen der Jülicher Kripo ergaben, das Brandstifter am Werke waren. Der Einsatz unserer Wehr dauerte 2 Std.

Gruppenbild der Ehemaligen Feuerwehrleute aus Hasselsweiler 1984
Gruppenbild der Ehemaligen Feuerwehrleute aus Hasselsweiler 1984
Ehrung der Gründe r im Festzelt zum 50 jährigen Bestehen 1984
Ehrung der Gründe r im Festzelt zum 50 jährigen Bestehen 1984
Gründer mit Ehefrauen und Pfarrer Schmitter am Ehrentisch 1984
Gründer mit Ehefrauen und Pfarrer Schmitter am Ehrentisch 1984

Nachtrag zum 50 jährigen Bestehen: Es wurde von unserer Feuerwehr eine Festschrift erstellt.

Nachtrag zum Leistungsabzeichen: Robert Holzportz nahm zum ersten mal am Leistungsabzeichen teil.