Jahresbericht 2010

 

 

 

 

der Freiwilligen Feuerwehr  

 Hasselsweiler e.V.  und der  

Freiwilligen Feuerwehr Titz,  

Löschgruppe Hasselsweiler

 

 

1. Januar 2010

Bereits am ersten Tag des Jahres wurden wir zu einem Einsatz gerufen. Gegen 13:30 Uhr rückten wir zur Beseitigung einer Ölspur aus. Eine Rübenverlademaus hatte Getriebeöl verloren. Die Ölspur zog sich von Hasselsweiler, Kreuzstrasse über einen Feldweg zur L 241 bis hin zur L 12 in Richtung Ameln über fast 4 km. Nachdem das Öl durch die Löschgruppe Ameln und uns abgestreut und aufgenommen war übergaben wir die Einsatzstelle der Polizei.

 

 

9. Januar 2010

In gewohnter Weise statteten wir unseren Kameraden der Löschgruppe in Katzem als erste repräsentative Aufgabe im neuen Jahr einen Besuch zu deren alljährlichen Feuerwehrball ab. Unterstützt durch einige unserer Partnerinnen und ehemalige Kameraden verbrachten ein paar gemütliche Stunden.

 

 

25. Januar 2010

Früh in diesem Jahr starb unser passives Mitglied Rudolf Hegger.

 

 

31. Januar 2010

Zur Jahreshauptversammlung trafen sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Hasselsweiler e.V. am 31. Januar in der

Gaststätte Dahmens Eck

Bachstraße 6

52445 Titz-Hasselsweiler

Mit Schreiben vom 12. Januar 2010 waren alle Mitglieder zur Jahreshauptversammlung eingeladen worden. In diesem Jahr begannen wir wieder um 10.00 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück der erschienen Mitglieder. Daran schloss sich der offizielle Teil an.

Die Versammlung wurde geleitet vom 1. Vorsitzenden Michael Höfels, Protokollführer war der 1. Schriftführer Christoph Wirtz.

Der 1. Vorsitzende Michael Höfels begrüßte unter den 28 Anwesenden besonders unseren Ortsvorsteher Robert Holzportz, sowie zwei erschienene Mitglieder der Jugendfeuerwehr.

Zunächst gedachten die Erschienenen den verstorbenen Mitgliedern des Vereins, besonders der in 2009 verstorbenen passiven Mitglieder Josef Willms, Peter Matzerath, Franz Ulmer und Klara Schmitz.

Die Tagesordnung wurde verlesen.

Der 1. Schriftführer Christoph Wirtz trug nun die Ereignisse des letzten Jahres vor. Daraus ging unter anderem hervor, dass die Löschgruppe Hasselsweiler in 2009 zu insgesamt 21 Einsätzen ausrückte, Fehleinsätze waren nicht zu verzeichnen. An 18 Tagen wurden Übungs- und Lehrstunden abgehalten. Darin inbegriffen sind 2 Zugübungen des Zuges II (bestehend aus den LG Hasselsweiler, Müntz, Gevelsdorf), sowie 2 Übungen des ABC-Zuges 501 des Kreises Düren (bestehend aus den Feuerwehren der Gemeinde Titz, Jülich und Linnich). Weiterhin folgte man 22 Einladungen befreundeter Wehren und Vereine. Die Kameraden der Jugendfeuerwehr nahmen auf kommunaler Ebene während 17 Tagen an Übungs- und Lehrstunden teil und unterstützten uns bei zahlreichen Festzügen und Gefallenenehrungen.

Der Kassenbericht für das Geschäftsjahr 2009 wurde vom 1. Kassierer Stefan Wirtz verlesen. Das Ergebnis war sehr zufrieden stellend. Die Kassenprüfer Toni Wirtz und Peter Corsten bescheinigten dem Kassierer eine ordnungsgemäße und sehr saubere Kassenführung, worauf sie die Entlastung der Kassierer und gleichzeitig des gesamten Vorstandes bei der Versammlung beantragten. Dem Antrag auf Entlastung des Kassierers wurde einstimmig, dem Antrag auf Entlastung des Vorstandes ebenfalls einstimmig zugestimmt.

Als Kassenprüfer für das Geschäftsjahr 2010 wurden Andreas Düren und Volker Varol und als Stellvertreter Manfred Hoffmann einstimmig gewählt. Alle drei nahmen daraufhin ihre Wahl an.

Im nächsten Tagesordnungspunkt standen turnusgemäße Neuwahlen an.

Satzungsgemäß mussten die folgenden Funktionen neu besetzt werden.

  1. Kassierer
  1. Schriftführer
  2. Schriftführer

 

Leider stand Frank Düren aus persönlichen Gründen nicht mehr als 2. Schriftführer zur Verfügung. Ihm galt ein besonderer Dank für 6 Jahre aktive Vorstandsarbeit.

So wurden folgende Personen zur Besetzung der Positionen vorgeschlagen:

1.  Kassierer: Stefan Wirtz

1.  Schriftführer: Christoph Wirtz

2.  Schriftführer: Hans Terjung

Alle Vorschläge wurden in einer offenen Wahl einstimmig bestätigt. Die Gewählten nahmen die Wahl an.

Der neue Vorstand setzt sich somit wie folgt zusammen:

 

1. Vorsitzender:          Michael Höfels

2. Vorsitzender:          Markus Corsten

 

1. Kassierer:                Stefan Wirtz

2. Kassierer:                vakant

 

1. Schriftführer:          Christoph Wirtz

2. Schriftführer:          Hans Terjung

 

Der erste Vorsitzende bedankte sich ausdrücklich bei allen Helfern, besonders für die hervorragende Unterstützung der ehemaligen Kameraden und der Partnerinnen der Aktiven, die zum guten Ergebnis des Jubiläums-Feuerwehrfestes 2009 beigetragen haben. An dieser Stelle sei auch nochmal die Arbeit des erweiterten Vorstandes zur Planung des Festes gewürdigt. Alle haben an einem Strang gezogen und es war die richtige Entscheidung, das Fest in dieser Größenordnung zu gestalten. Es wird allen noch lange in sehr guter Erinnerung bleiben.

Nach dem großen Erfolg der musikalischen Unterstützung durch die Coverband „Spotlight“ wurde sie auch wieder für 2010 verpflichtet. Dies fand großen Zuspruch der Anwesenden.

Michael Höfels informierte die Versammlung noch über verschiedene Punkte.

  • So ist geplant im Laufe des Jahres 2010 das Einsatzgebiet der Feuerwehr der Gemeinde Titz auf Teilabschnitte der Autobahnen A 44 und A 61 auszuweiten. Dies soll nach einer Auflage des Regierungspräsidiums umgesetzt werden.
  • Im Brandschutzbedarfsplan der Gemeinde Titz ist für das Jahr 2011 die Beschaffung eines neuen Löschgruppenfahrzeuges vorgesehen. Das Fahrgestell wurde bereits durch den Rat bewilligt, der Aufbau steht zur Bewilligung an.
  • Die Jugendfeuerwehr hat wieder mit dem Bau eines Karnevalswagens begonnen und wird am Karnevalsumzug in Hasselsweiler und Müntz teilnehmen
  • Die kontinuierliche feuerwehrtechnische Arbeit auf Zugebene zusammen mit den Löschgruppen Gevelsdorf und Müntz hat sich in 2009 weiter positiv entwickelt.
  • Das kleine Darlehen für den im Jahr 2005 durch unseren Verein beschaffte Mannschaftstransportwagen ist seit Februar 2010 abbezahlt und somit ist der VW Bus Eigentum des Vereins

Zum Ende der Versammlung bedankte sich wie immer Herr Ortsvorsteher Robert Holzportz im Namen der Ortbevölkerung beim Vorstand und den aktiven Mitgliedern der Löschgruppe für die geleistete Arbeit im Ort, sowohl in Einsatzlagen als auch während der vielen Übungs- und Ausbildungsstunden. Er ging in seiner kleinen Ansprache auf die beginnende Wirtschaftskrise ein, die jedoch noch nicht so in der Gemeinde Titz durchgeschlagen habe. Für 2010 wird man einen ausgeglichenen Haushalt gestalten können, dies sei aber zukünftig fraglich. Für das bereits erwähnte neue Feuerwehrfahrzeug sind im Haushalt der Gemeinde Titz ca. 300.000 € vorgesehen.

Der Ortsvorsteher schloss sich dem Dank des 1. Vorsitzenden bezüglich des grandiosen Feuerwehrfestes und des Tages der offenen Tür im Jubiläumsjahr 2009 an. Es war ein herausragendes Ereignis für Hasselsweiler und weit darüber hinaus.

Ein besonderer Dank ging an den Jugendfeuerwehrwart Herrn Hauptbrandmeister Stefan Wirtz, sowie an alle Freunde, Gönner und Mitglieder, die die Arbeit des Vereins moralisch und finanziell unterstützten. Besonders erwähnte er hier die Arbeit von Mathias Diederichs, der mit sehr hohem Zeitaufwand und viel Akribie die Webseite der Löschgruppe aktualisiert und pflegt.

Gegen 12.35 Uhr bedankte sich der 1. Vorsitzende Michael Höfels bei den erschienenen Mitgliedern für deren Unterstützung und beendete die Jahreshauptversammlung 2010.

 

 


7. Februar 2010

Mit einigen Kameraden der Löschgruppe besuchten wir die Herrensitzung der Interessengemeinschaft Titzer Karneval. Unser Fahrer Peter Diederichs brachte uns zu dieser Veranstaltung und holte uns auch wieder ab, um den Tag gemeinsam mit uns im Restaurant ICI in Bedburg ausklingen zu lassen.

 

 

8. Februar 2010

Zur Eröffnung des aktiven Dienstes in 2010 trafen sich die Kameraden der aktiven Wehr in unserem Feuerwehrgerätehaus. Löschgruppenführer Michael Höfels gab mit seinem Stellvertreter Markus Corsten den Dienstplan für das Jahr 2010, sowie einige Einzelheiten und Neuerungen bekannt. Auch in diesem Jahr wurden wieder gemeinsame Übungspläne mit den Löschgruppe Gevelsdorf und Müntz erstellt. Die Kameraden waren ebenfalls anwesend.

 

 

14. Februar 2010

Nach dem großen Erfolg und der Freude während der Teilnahme am letztjährigen Karnevalsumzug nahmen wir auch in diesem Jahr wieder daran teil. Angetrieben durch unsere Jugendfeuerwehr wurde in stundenlanger Kleinarbeit der alte Karnevalswagen zu einer Bierkiste umgebaut und diente somit als Motiv. Abschließend wurde die jecke Zeit in der Bürgerhalle beendet.

 

 

15. Februar 2010

Um kurz vor 13 Uhr hatte sich der Motor eines PKW in der von-Leerodt-Straße in Hasselsweiler entzündet. Wir löschten den Brand mit dem Schnellangriff und fingen auslaufende Betriebsmittel auf.

 

 

20. Februar 2010

Mit einer Abordnung waren wir eingeladen zur Goldenen Hochzeit des Ehepaares Regina und Martin Cremer. Der besinnlichen Dankmesse folgte eine sehr schöne Feier in unserer Bürgerhalle. Wir gratulierten und überbrachten einen Geschenkkorb.

 

Am gleichen Tag verstarb unser langjähriges Mitglied Eberhard Theune im Alter von 87 Jahren.

 

 


28. Februar 2010

Das Sturmtief Xynthia sorgte an diesem Tag für mehrere Einsätze im gesamten Gemeindegebiet. So wurde unter anderem ein beträchtliches Stück des Turmes der schönen Müntzer Kirche Opfer des Sturmes, riss ab und fiel in das Seitenschiff der Kirche. Weiterhin hielten uns zahlreiche umgestürzte Bäume, die auf Straßen und Gehwege gefallen waren in Atem. In Ameln war durch eine heftige Sturmbö ein Wohnwagen zusammen mit dem Auto ins Feld geweht worden.

 

 

13. März 2010

Der Männergesangverein hatte zu einem Liederabend in die Bürgerhalle Hasselsweiler eingeladen. Es war das erste Konzert dieser Art in dem der Männerchor von seinem neuen Dirigenten Ralph Over geleitet wurde. Mit gewohnter Souveränität und Tonalität wurde dies wieder ein sehr kurzweiliger Abend mit vorzüglichem Chorgesang.

 

 

26. März 2010

Der Geistesgegenwart des Hausmeisters der Grundschule in Titz ist es zu verdanken, dass bei einem Kabelbrand um 8:18 Uhr in der Decke der Turnhalle der Grundschule niemand zu Schaden kam. Er hatte die leichte Rauchentwicklung erkannt und sofort alle Kinder und Lehrer aus der Turnhalle evakuiert, sowie die Sicherungen abgeschaltet. Die eintreffenden Löschgruppen der Gemeinde Titz beschränkten sich lediglich auf die Suche nach Brandnestern und die Belüftung der Turnhalle.

 

 

17. April 2010

Zu einer gemeindeweit angelegten Abfallsammlung traf sich die Jugend der Gemeinde Titz. Auf Veranlassung des Dekanatsjugendrates Titz waren alle Jugendliche gebeten, den Müll aus den Böschungen und Ecken der Felder und Flure in und um die Ortschaften zu sammeln. Unsere Jugendfeuerwehr beteiligte sich tatkräftig an der Reinigungsaktion. Zur Überraschung des Bürgermeisters Jürgen Frantzen kam ein beträchtlicher Berg an Müll und Abfall zusammen. Er bedankte sich für den Ehrgeiz, den die Jugendlichen an den Tag gelegt hatten.

 

 


21. April 2010

Zur ersten Übung des Zuges 501 des Kreises Düren fuhren wir heute nach Linnich in das Feuerwehrgerätehaus. Dort stand Fahrzeug- und Gerätekunde auf dem Programm. Da bei Einsätzen in diesem Zug viele Fahrzeuge mitfahren, die nicht jeder Feuerwehrangehörige kennt, ist es außerordentlich wichtig, sich mit dem auf diesen Fahrzeugen verlasteten Gerät vertraut zu machen. Diese Möglichkeit bot sich heute und wurde intensiv genutzt.

 

 

29. April 2010

Die Meldung eines Flugzeugabsturzes gegen 19:30 Uhr stellte sich nach eingehender Erkundung des vermeintlichen Einsatzgebietes durch die Polizei und den Leiter der Feuerwehr als Fehlalarm heraus.

 

 

30. April 2010

Als Ersatz für die Frühkirmes organisierte der MGV Lätitia Hasselsweiler in diesem Jahr die 2. Open-Air Mai-Fete. Unter dem frisch aufgestellten Maibaum wurde der Frühling besungen und gefeiert.

 

Außerdem verstarb heute unser passives Mitglied Herr Wilhelm Königs.

 

 

10. Mai 2010

Heute fand die erste Zugübung des Löschzuges II der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Titz statt. Zugführer BI Robert Holzportz begrüßte neben den 24 Kameraden aus den Löschgruppen Gevelsdorf/Müntz und Hasselsweiler auch Herrn Gemeindebrandinspektor Martin Roß recht herzlich.

 

Als Übungsobjekt diente die Trafostation am Marktplatz in Hasselsweiler. Durch Anwohner wurde folgende Meldung abgegeben: „Brand der Trafostation“.

 

Nach Erkundung der Lage durch den Zugführer und die Gruppenführer HBM Michael Höfels und HBM Dieter Weuten, wurde ein Brand im Traforaum festgestellt. Die Einsatzstelle wurde abgesperrt, ausgeleuchtet und das Eintreffen des ebenfalls alarmierten Energieversorgungsunternehmens abgewartet. In der Zwischenzeit nahm die Rauchentwicklung stark zu. Bis zur Freischaltung durch den Stromversorgungsunternehmer wurde der Brandschutz sichergestellt um ein Übergreifen des Brandes zu verhindern.

 

Nachdem sichergestellt war, dass der Strom abgestellt wurde, konnte der Brand durch den Angriffstrupp unter Atemschutz, mit einem Pulverlöscher gelöscht werden. Um eine Wiederentzündung zu verhindern wurde die Brandstelle mit Wasser zusätzlich gekühlt.

 

Parallel dazu wurde die Wasserversorgung zum Hydranten aufgebaut und die Atemschutzüberwachung durchgeführt. Erstmalig wurde die Schlauchverlegung über lange Wegstrecken mit dem neuen Einsatzfahrzeug des Zuges, dem Gerätewagen Logistik, (Standort Gevelsdorf) getestet. Hierbei werden die Schläuche, die doppelt gerollt und zusammengekuppelt in Rollcontainer verlastet sind, vom Fahrzeug aus, während der Fahrt, verlegt.

 

Mit einer Nachbesprechung über die Übung und den gemachten Erfahrungen bei der Schlauchverlegung endete die Zugübung gegen 22.00 Uhr.


13. Mai 2010

Wieder mit unseren Fahrrädern machten wir uns auf zu einer sehr schönen, aber mit Temperaturen unter 10 °C sehr kalten Vatertagstour. Organisiert und geleitet von Johannes Diederichs fuhren wir vom Gerätehaus startend nach Holzweiler, um dort in der Kneipe an der Kirche den ersten Zwischenstopp einzulegen. Weiter ging es nach Keyenberg, um dann in Wickrathberg im Restaurant Wagner sehr lecker zu Mittag zu essen. Über Beckrath bei Schaschlik Manni ging es nach Katzem und von dort aus zog es uns wieder nach Müntz zu den Schützen, wo wir beim Vogelschuß den Tag ausklingen ließen.

 

 

18. Mai 2010

Heute verstarb unser langjähriges passive Mitglied Hans-Georg Jansen nach langer, schwerer Krankheit im Alter von 73 Jahren.

 

 

22. Mai 2010

Um 18:05 Uhr brannte eine Strohmiete Nähe Gut Magdalenenhöhe in voller Ausdehnung, die wir kontrolliert abbrennen ließen.

 

 

23. Mai 2010

Als Dank für die Unterstützung zu unserem Jubiläum in 2009 besuchten wir die Kameraden der Löschgruppe Drove, die das Kreisfeuerwehrfest durchführten und nahmen am Festzug durch den Ort teil.

 

 

30. Mai 2010

Wir folgten einer Einladung der Schützenbruderschaft St. Sebastianus Müntz zur Teilnahme am Festzug anlässlich des Schützenfestes in Müntz. Wir nahmen selbstverständlich am Festzug durch den Ort mit anschließender Parade teil.

3. Juni 2010

Jugendliche Camper sorgten für diesen Einsatz um 2:19 Uhr. Sie hatten hinter dem Sportplatz ein Lagerfeuer angezündet und so für die Rauchentwicklung gesorgt, die zum Einsatz führte. Das Feuer wurde gelöscht und die Jugendlichen auf den Fehler hingewiesen.

 

 

4. – 6. Juni 2010

In diesem Jahr wurde das Zeltlager der Kreisjugendfeuerwehr in Jülich durchgeführt. Gemeinsam mit ihrem Betreuer Stefan Wirtz nahmen an dem Zeltlager Achim Düren, Dominik Daferner, Sebastian Diehl, Ludwig Herbst, Jan Höfels und Sascha Holzportz teil. Unterstützt wurde er von Michael Höfels und Hans Terjung.

 

 

19. + 20. Juni 2010

Die Schützenbrüder der St. Gereon-Schützenbruderschaft in Spiel luden ein zum alljährlichen Schützenfest. Wir besuchten sehr zahlreich die Schützenparty am Samstagabend, zu der die Coverband „For Example“ aufspielte. Am nächsten Morgen fiel uns die Teilnahme an der Gefallenenehrung dementsprechend etwas schwerer, was uns aber nicht davon abhielt, zahlreich zu erscheinen und gemeinsam mit den Kameraden der Löschgruppe Ameln die Ehrenwache abzuhalten. Der traditionell zünftige Frühschoppen entschädigte für das frühe Aufstehen.

Abends waren wir wieder gern gesehene Gäste beim Festzug durch den Ort, in dem Schützenkönig Jürgen Matzerath mit seiner Königin die Parade abnahm.

 

 

22. Juni 2010

An diesem Tag verstarb unser Mitglied Josef Willms.

 

 

25. Juni 2010

Auch in diesem Jahr nahm unsere Löschgruppe wieder am Leistungsnachweis der Feuerwehren nach den Richtlinien des Landesfeuerwehrverbandes Nordrhein-Westfalen in Stockheim teil. Folgende Kameraden bewältigten die Aufgaben aus Theorie, Praxis und Sport mit Bravour:

FM Johannes Diederichs

OFM Peter Diederichs

OFM Andreas Düren

HFM Dieter Düren                

UBM Frank Düren

OFM Patrick Ernst

HBM Michael Höfels

UBM Frank Schmidt

HFM Christoph Wirtz

HBM Stefan Wirtz

Michael Höfels erhielt für die 25. Teilnahme das Feuerwehrleistungsabzeichen Gold auf gelbem Grund, Stefan Wirtz für die 15. Teilnahme das Feuerwehrleistungsabzeichen Gold auf rotem Grund und der Kamerad Johannes Diederichs erhielt das Feuerwehrleistungsabzeichen Bronze für die erste Teilnahme.

 

 

26. Juni 2010

In diesem Jahr veranstalteten die Vereinigten Vereine Hasselsweiler wieder ein Sommerfest. Dies stand ganz im Zeichen der Fußballweltmeisterschaft. So wurde ein Lebendkickerturnier abgehalten, an dem alle Beteiligten ihre Freude hatten. Wir übernahmen wieder einen Teil der Bewirtung am Grill und beim Bierausschank.

 

Weiterhin legten heute unsere Kameraden Johannes Diederichs und Hans Terjung ihre Prüfung zum Truppmann (Modul II und IV) ab. Damit ist die Grundausbildung abgeschlossen und es können nun weitere Lehrgänge auf Kreisebene erfolgen.

JZ: 9. Juli 2010
JZ: 9. Juli 2010

 

 

3. Juli 2010

Ein unvergessenes Wochenende erlebten wir während unserer Ausflugsfahrt zum Wunderland nach Kalkar. Auf der Riesenleinwand verfolgten wir das erfolgreich bestrittene Viertelfinale der deutschen Fußballnationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft gegen Argentinien (das Spiel endete bekanntermaßen 4:0). Das reichhaltige Abendessen am Buffet stärkte die geschlauchten Zuschauer und wir konnten bei ausgelassener Stimmung in den zahlreichen Bars und Kneipen noch gebührend feiern.

 

 

4. Juli 2010

Der Tennisclub TC Grün-Weiß Hasselsweiler blickt in diesem Jahr auf 25 Jahre Vereinsgeschichte zurück. Als Auftaktveranstaltung fand heute das Tennisturnier „Hawei-Open“ statt. Vertreten mit einer kleinen Mannschaft nahmen wir bei schönem Wetter daran teil.

 

 

10. Juli 2010

Auch der Holzy-Club feierte sein Jubiläum. Bereits 30 Jahre sind seit der Gründung vergangen. Gefeiert wurde dieses Fest bei entsprechendem Wetter mit sehr warmen Temperaturen mit einer Beach-Party. Der Marktplatz in Hawei wurde kurzerhand mit viel Sand und Wasser zu einem Strand umgebaut. Bei guter Unterhaltung und Public-Viewing (Deutschland gewinnt gegen Uruguay im kleinen Finale um Platz 3) durchlebten wir einen tollen Abend.

 

Vorher führte uns ein Einsatz der überörtlichen Hilfe jedoch noch gegen 19 Uhr nach Katzem, wo eine Lagerhalle in voller Ausdehnung brannte. Zur Unterstützung der Einsatzkräfte vor Ort rückten insgesamt 15 Fahrzeuge der Feuerwehr der Gemeinde Titz aus, wurden aber glücklicherweise nicht mehr voll benötigt, so dass der Einsatz für uns um 20:30 Uhr wieder beendet werden konnte.

 

 

12. Juli 2010

Beim Öffnen eines Dampfgarers löste die Brandmeldeanlage des Alten- und Pflegeheims Hl. Familie um 8:30 Uhr einen Einsatz aus. Es wurden keine Maßnahmen durchgeführt.

 

Etwas später, um 12 Uhr, war durch ein aufziehendes Sturmtief in Gevelsdorf in der Dackweilerstrasse ein Baum auf die Straße gestürzt, den wir mit der Motorsäge zerkleinerten und beiseite räumten.

 

 

16. Juli 2010

Aus dem gleichen Grund wie 4 Tage zuvor löste wieder der Rauchmelder im Alten- und Pflegeheim Hl. Familie einen Einsatz des Zuges 2 der Gemeinde Titz aus. Nachdem sich dieser wieder als Fehleinsatz herausgestellt hatte wurde der Betreiber eindringlich zur Veränderung der Situation aufgefordert.

 

 

19. Juli 2010

Die Rauchentwicklung in der Hottorfer Straße in Hompesch gegen 21.00 Uhr entpuppte sich als Brand von Gartenabfällen, die der Eigentümer angezündet hatte. Er wurde auf das allgemeine Verbot von Verbrennen von Gartenabfällen hingewiesen.

14. August 2010

An diesem Tag starb unser langjähriges Mitglied Hubert Görgens im Alter von 82 Jahren.

 

 

15. August 2010

An diesem Abend nahmen wir am Festzug der Löschgruppe Kalrath zusammen mit unseren Kameraden der Jugendfeuerwehr teil.

 

 

21. August 2010

Und wieder ein Jubiläum war der Anlass für einen Besuch. Die Feuerwehr Jackerath feierte ihr 100-jähriges Bestehen. Wir besuchten die Kameraden mit einer kleinen Abordnung.

 

 

22. August 2010

Nach einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung K 7 – L 226 um 12:52 Uhr liefen Betriebsmittel aus. Dank moderner Fahrzeugtechnologie und eines vorschriftsmäßig verwendeten Kindersitzes mussten eine 41-jährige Frau und ihre 9 Jahre alte Tochter nur ambulant im Krankenhaus versorgt werden. Nach dem Abstreuen der Einsatzstelle wurden die Betriebsmittel aufgenommen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 12.000 €.

JZ 24. August 2010
JZ 24. August 2010

 

 

27. August 2010

Einen außergewöhnlichen Einsatz fuhren an diesem Tag unsere Kameraden Michael Höfels, Mathias Diederichs und Johannes Diederichs. Durch starke Regenfälle war es im ganzen Land zu massiven Überschwemmungen gekommen. Besonders betroffen waren die Kreise Steinfurt und Borken.

Die vor einigen Jahren gegründete Feuerwehrbereitschaft 501 des Kreises Düren wurde zur Unterstützung und Bekämpfung des Hochwassers alarmiert. So fuhren unsere Kameraden um 12:31 Uhr zum Sammelplatz nach Stockheim ins Feuerwehrtechnische Zentrum des Kreises Düren und von dort aus weiter ins Münsterland. Nach 17 Stunden kehrten sie erschöpft, aber gesund wieder in die Heimat und hatten einiges zu erzählen.

JZ: 30. August 2010
JZ: 30. August 2010

29. August 2010

Am heutigen Sonntag besuchten wir unsere Kameraden der Löschgruppe Güsten zu deren Tag der offenen Tür. Wie jedes Jahr hatten wir einen angenehmen Sonntagmorgen in Form eines Frühschoppens.

 

 

2. September 2010

Nachbarn in der Burgstrasse in Müntz alarmierten um 11:01 Uhr die Feuerwehr, da in einem Haus ein Rauchmelder ausgelöst hatte. Da die Bewohner des Hauses nicht vor Ort waren, wurde sich mit Hilfe von zwei Leitern Zugang zum Innenhof verschafft. Nach dem Öffnen eines gekippten Fensters wurden alle Räume des Hauses durchsucht, aber ein Brand konnte nicht festgestellt werden. Dem im Obergeschoss befindlichen Rauchmelder wurde die Batterie entnommen. Das Haus wurde wieder ordnungsgemäß verschlossen und die Schlüssel der Polizei übergeben.

 

 

4. – 6. September 2010

Das diesjährige Feuerwehrfest der Freiwilligen Feuerwehr in Hasselsweiler begann am Samstagabend, dem 4. September 2010 mit einem gut besuchten Eröffnungsball in der Bürgerhalle Hasselsweiler. Die inzwischen etablierte und bekannte Coverband „Spotlight“ sorget für ausgelassene Stimmung.

 

Nach der heiligen Messe für die Lebenden und Verstorbenen der Löschgruppe Hasselsweiler, die von Pastor Hermann Frey gemeinsam mit unserem Feuerwehr-Diakon Manfred Kappertz feierlich zelebriert und erstmalig vom Kirchenchor musikalisch untermalt wurde versammelte man sich am Sonntagmorgen am Ehrenmahl, um der Gefallenen der beiden Weltkriege zu gedenken. Diese Gefallenenehrung wurde musikalisch wieder durch das Tambourcorps Boslar und den MGV Lätitia Hasselsweiler untermalt.

 

Zum anschließenden Frühschoppen freute sich der 1. Vorsitzende Herr Michael Höfels besonders den Bürgermeister der Gemeinde Titz, Herrn Jürgen Frantzen, Ortsvorsteher Herrn Robert Holzportz und Gemeindebrandinspektor Herrn Martin Roß unter den Gästen begrüßen zu können.

Löschgruppenführer Michael Höfels ehrte Herrn Hauptfeuerwehrmann Christoph Wirtz für 20 Jahre und Hauptfeuerwehrmann Manfred Hoffmann sogar für 30 Jahre aktiven Dienst in der Löschgruppe Hasselsweiler mit einem Zinnteller.

 

Im Anschluss daran beförderte Gemeindebrandinspektor Herr Martin Roß Unterbrandmeister Paul Willms nach über 42 Jahren aktiven Dienst in die Ehrenabteilung der Feuerwehr der Gemeinde Titz.

JZ : 15. September 2010
JZ : 15. September 2010

Es folgte ein sehr ausgelassener Frühschoppen mit Verlosung und anschließender Cafeteria.

 

In hervorragender Stimmung klang das Feuerwehrfest 2010 am späten Sonntagnachmittag aus.

 

 


7. September 2010

Beim Umpumpen von Heizöl aus dem Anhänger in das Zugfahrzeug liefen gegen 9:30 Uhr in Ralshoven ca. 150 Liter Heizöl aus. Der kleinste Teil auf der Straße wurde mit Bindemittel abgestreut und aufgenommen. Der Großteil des Öls war jedoch in das angrenzende Erdreich gelaufen, welches auf Veranlassung der unteren Wasserbehörde abgebaggert und entsorgt werden musste.

 

 

14. September 2010

Brand einer Maschinenhalle in einem landwirtschaftlichen Betrieb. So lautete das Einsatzstichwort für eine Alarmübung mit rund 25 Feuerwehrkräften aus den Ortschaften Gevelsdorf, Hasselsweiler und Müntz. Ort des Geschehens war eine Maschinenhalle im landwirtschaftlichen Betrieb unseres Mitglieds Jürgen Matzerath in Sevenich.

Alarmiert wurden die Feuerwehrleute gegen 18.50 Uhr über Funkmeldeempfänger und Sirene.

Nach wenigen Minuten erreichten die ersten Fahrzeuge in Alarmfahrt die Einsatzstelle. Mit Wasser aus dem Tanklöschfahrzeug wurde unter Atemschutz sofort ein Innenangriff im völlig verqualmten Gebäude durchgeführt. Mittels fahrender Schlauchverlegung durch den Gerätewagen-Logistik wurde in wenigen Minuten die Wasserversorgung vom Hydranten zum Tanklöschfahrzeug aufgebaut. Nach Erkundung durch den Zugführer BI Robert Holzportz war schnell klar, dass sich der Brand rasch ausgebreitet und das Dachgeschoss erfasst hatte. Umgehend wurde zur Sicherung der Nachbargebäude eine Riegelstellung aufgebaut.

Um eine massive Brandbekämpfung mit mehreren Strahlrohren zu ermöglichen, musste Wasser aus einem 200 Meter entfernten Löschteich herangeführt werden. Der vermisste Eigentümer, nach dem schon emsig in der Maschinenhalle gesucht wurde, tauchte plötzlich wieder auf.

Wehrführer und Gemeindebrandinspektor Martin Roß, der die Übung beobachtet hatte, zeigte sich mit dem Ablauf sehr zufrieden. Bei der anschließenden Begehung der Ortschaft und Abschlussbesprechung stellte die Wehrleitung nochmals heraus, dass die Feuerwehr bei landwirtschaftlichen Anwesen wegen der großen Gebäudeausmaße besonders gefordert ist. Meistens liegen die Höfe auch weit von Hydranten entfernt, so dass die Wasserversorgung nur mit großem Aufwand sichergestellt werden kann.

Gerne folgten die Wehrleute der Einladung der Familie Matzerath auf ein kühles Getränk und Verpflegung. Zugführer Robert Holzportz bat die Kameraden um Verständnis, dass die Übung nicht angekündigt wurde, dankte für die geleistete Arbeit, sowie der Familie Matzerath, die Ihren Betrieb für diese Übung zur Verfügung gestellt hatte.

Amtsblatt Titz 17. Oktober 2010
Amtsblatt Titz 17. Oktober 2010

 

 

23. September 2010

In der Feldgemarkung zwischen Hompesch und Hottorf brannten Holzbalken. Gegen 19:45 Uhr wurden wir zur Einsatzstelle gerufen, um das Feuer mit dem Schnellangriff abzulöschen. Ein Verursacher konnte nicht ermittelt werden.

 

 

26. September 2010

Wieder unterstützten wir die Kameraden der Löschgruppe Jackerath, die sich an der Durchführung der Dorfkirmes beteiligten, indem wir der Einladung auf Teilnahme am Festzug mit anschließender Parade folgten. Wie immer wurden wir auch durch unsere Jugendfeuerwehr personell sehr unterstützt.

 

 

2. Oktober 2010

Auch in diesem Jahr fand wieder ein Landesjugendfeuerwehrtag im Phantasia-Land in Brühl statt. Zahlreiche Jugendfeuerwehleute mit ihren Begleitern verlebten eine sehr aufregende Zeit auf den verschiedenen Fahrattraktionen. Die Betreuer Mathias Diederichs, Michael Höfels und Hans Terjung hatten somit wenig Mühe, die Jugendfeuerwehrleute Dominik Daferner, Jan Höfels, Sven Januchowski und Sebastian Diehl bei Laune zu halten.

 

Als zweiten Akt im Jubeljahr veranstaltete der TC Grün-Weiß Hasselsweiler an diesem Abend einen Festkommers anlässlich des 25-jährigen Bestehens. Eine Abordnung überreichte die besten Wünsche.

 

 

5. Oktober 2010

Einen weiteren Fehlalarm verursachte diesmal die Brandmeldeanlage des Altenheims Haus Rose in Gevelsdorf. Die meisten alarmierten Einsatzfahrzeuge konnten noch auf der Anfahrt den Einsatz abbrechen, da durch eine Begehung kein Einsatz für die Feuerwehr festgestellt werden konnte.

 

 

6. Oktober 2010

Im Feld zwischen Gevelsdorf und Ralshoven wurde unerlaubt Holz und Unrat verbrannt. Alarmiert durch die Polizei fuhren wir um 21:07 Uhr zur Einsatzstelle. Dort wurde der Verursacher aufgefordert, das Feuer umgehend zu löschen.

 

 

9. Oktober 2010

Seit der Mittagszeit des 08.10.2010 wurde ein 85-jähriger Bewohner des Altenheim- und Pflegeheims Hl. Familie vermisst. Sowohl Angestellte des Altenheims als auch die Polizei suchten mehrfach intensiv den Bereich ab. Hierfür wurden Hubschrauber und Fährtenhunde eingesetzt. Die auffallende Präsenz der Polizei führte zu einer Teilnahme der Anwohner an der Suche nach dem Vermissten. Am Abend des 09.10.10 konnte ein 39-jähriger aufmerksamer Bürger den orientierungslosen Vermissten im Bachlauf Malefinkbach kurz vor der Autobahnunterführung am Naturweg in der Verlängerung Westend auffinden. Der seit über 24 Stunden vermisste Mann schien unverletzt, wurde aber dennoch vorsorglich dem Krankenhaus zugeführt. Wir unterstützten den Rettungsdienst durch Wegweisung und Sicherung der Ausfahrt der Fahrzeuge aus dem unwegsamen Gelände des Fundortes.

 

 

23. Oktober 2010

Dieser Tag stand ganz im Zeichen einer Hochzeit. Unser aktives Mitglied Frank Schmidt hatte am 13. August 2010 seine Lebensgefährtin Stephanie geheiratet. Gemeinsam feierten sie mit der alten und neuen Löschgruppe im Braustüberl in Linnich-Welz ein Brunch, bei dem es an nichts fehlte.

 

Einige Kameraden besuchten dann nach kurzer Verschnaufpause noch die Löschgruppe Titz, die an diesem Abend ein Oktoberfest in deren Gerätehaus veranstaltete.

 

 

24. Oktober 2010

Am heutigen Tag verstarb unser passives Mitglied Herr Peter Braun.

 

 

6. November 2010

Nach langen Jahren wollten wir uns wieder mal bei unseren Partnerinnen für die ständige Unterstützung und den Rückhalt den wir ständig erfahren bedanken. Somit luden wir sie zu einem Ausflug zum Centro nach Oberhausen ein. Nachdem wir im Hotel eingecheckt hatten ergab sich sofort die Möglichkeit das Einkaufsparadies zum Kauf der ersten Weihnachtsgeschenke zu nutzen, was viele auch ausgiebig taten. Abends kehrten wir noch in das dortige Brauhaus ein, verlebten einen zünftigen Abend und hatten viel Spaß mit und an kleinen Dingen.

Nach einem reichhaltigen Frühstück im Hotel traten wir sonntagmittags die Heimreise an.

 

 

12. November 2010

Um 11:34 Uhr werden wir zu einer Einsatzstelle auf der B 55 Höhe Höllen gerufen. Dort lief aus einem LKW Dieselkraftstoff aus einem undichten Tank aus. Die Einsatzstelle wurde abgesichert, der Kraftstoff in den anderen Fahrzeugtank sowie ein Edelstahlfass gepumpt. Die Fahrbahn wurde abgestreut, der Tank abgedichtet und an den Strassenbaulastträger übergeben.

 

Abends sicherten wir wieder den St. Martinszug in Hasselsweiler, der von vielen Kindern mit bunten Fackeln begleitet wurde. Leider war es in diesem Jahr aufgrund des stürmischen und regnerischen Wetters nur ein sehr kurzer Umzug, der wie immer in der Bürgerhalle mit der Übergabe der Martinstüten endete. Anschließend fand wieder das traditionelle Weckmannessen mit „Türmchen Bauen“ in der Gaststätte Dahmens Eck statt.

 

 

13. November 2010

Durch starke Regenfälle war einer der beiden Teiche in Sevenich übergelaufen. Das Wasser drohte in die angrenzenden Gebäude einzudringen. Gegen 11:30 Uhr rückten wir aus, um den Teich abzupumpen und das Wasser ins Feld zu leiten.

 

Gemeinsam mit dem MGV Lätitia Hasselsweiler, dem Tambourcorps Boslar, den Vereinigten Vereinen und dem Ortsvorsteher Robert Holzportz nahmen wir am gleichen Tag wieder an der Gefallenenehrung zum Volkstrauertag am Ehrenmal teil.

 

 


20. November 2010

Eine Alarmübung des ABC-Zuges 501 des Kreises Düren führte uns gegen 11:00 Uhr nach Jülich zur Fachhochschule. Es wurden mehrere Einsatzszenarien simuliert, um die Zusammenarbeit der verschiedenen Löschgruppen aus dem Nordkreis Düren zu üben. An dieser Einsatzübung nahmen ca. 120 Feuerwehrangehörige mit 35 Fahrzeugen teil.

 

 

13. Dezember 2010

Ein Traktor verlor gegen 18:30 Uhr auf der L 241 auf einer Länge von ca. 500 m sein gesamtes Hydrauliköl. Die Straße wurde mit Bindemittel abgestreut und anschließend durch eine Kehrmaschine gesäubert. Für die Dauer der Reinigung wurde die Straße komplett gesperrt.

 

Am gleichen Abend fand im Pfarrheim in Gevelsdorf die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Titz statt. Bedingt durch den vorherigen Einsatz musste der Beginn verschoben werden, da Gemeindebrandinspektor Martin Roß in diesem Einsatz der Einsatzleiter war.

Anschließend wurde in vielen Reden und Ansprachen den freiwilligen Feuerwehrleuten gedankt. Der stellvertretende Wehrleiter Stephan Giesen ging in seinen Ausführungen auf die in den nächsten Jahren zu erwartenden Probleme der Feuerwehren ein, die durch den demographischen Wandel bedingt sein werden. Es werde aus vielerlei Gründen immer schwerer Menschen für den freiwilligen Dienst zu gewinnen. Derzeit jedoch sei die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Titz mit 150 aktiven Feuerwehrangehörigen gut aufgestellt. Bürgermeister Franzen betonte, dass es trotz sehr angespannter Haushaltslage kein Sparen auf Kosten der Sicherheit in der Gemeinde Titz gebe.

In einem wahren Ehrungs- und Beförderungsmarathon wurden u. a. unsere Kameraden Sebastian Daferner und Achim Düren nach erfolgreich absolvierten Lehrgängen zu Feuerwehrmännern befördert.

Hauptbrandmeister Stefan Wirtz wurde für seine 10-jährige Arbeit in der Betreuung der Jugendfeuerwehr mit der Ehrennadel in Bronze des Kreisfeuerwehrverbandes Düren ausgezeichnet. Weiterhin erklärte er sich bereit, neben seinen zahlreichen Aufgaben in unserem Verein, in der Löschgruppe sowie im Löschzug II, auf Gemeindeebene die Funktion des stellvertretenden Jugendwartes der Gemeinde Titz zu übernehmen. Dafür erhielt er eine Ernennungsurkunde.

Im Anschluss daran wurde noch der in 2009 beschaffte neue Gerätewagen Logistik für den Löschzug II mit Standort in Gevelsdorf durch unseren Feuerwehr-Seelsorger Herrn Diakon Manfred Kappertz eingeweiht.

JZ: 21. Dezember 2010
JZ: 21. Dezember 2010

 

18. Dezember 2010

Auf Einladung unserer Kameraden der Löschgruppe Müntz besuchten wir deren Weihnachtsmarkt vor dem Gerätehaus. Bei viel Eis und Schnee schmeckte der Glühwein besonders gut, doch die geheizte Fahrzeughalle bot den zahlreich erschienenen Gästen etwas mehr Wohlbehagen.

 

 

24. Dezember 2010

Eine weitere Wetterkapriole sorgte für diesen Einsatz am Heiligen Abend um 14:43 Uhr. Das Tiefdruckgebiet Petra hatte weite Teile des Landes mit Schnee in für unsere Region ungewöhnlicher Höhe überzogen. Dadurch bedingt waren viele Straßen und Wege nur begrenzt passierbar. Besonders die K1 von Müntz nach Hompesch war davon so stark betroffen, dass sie komplett gesperrt werden musste. Mit dem eigens für solche Fälle angeschafften Anhänger und dem darauf befindlichen Absperrmaterial wurde die Strecke von Seiten der Feuerwehr in Absprache mit dem Ordnungsamt der Gemeinde Titz für jeglichen Verkehr abgeriegelt.

 

 

 

27. Dezember 2010

Das alljährliche inzwischen schon traditionelle Weihnachtssingen des MGV Lätitia Hasselsweiler fand wieder auf dem Markplatz in der Nähe der Krippe statt. Besinnliches zur Weihnachtszeit, eine gute Resonanz der Bevölkerung und nicht zuletzt der Ausschank von wärmenden Getränken sorgten für einen ruhigen Jahresausklang.

 

 

 

Nachtrag:

Die Löschgruppe Hasselsweiler rückte im Berichtzeitraum zu 23 Einsätzen aus. Davon stellten sich 4 als Fehleinsätze heraus.

 

An 21 Tagen wurden Übungs- und Lehrstunden abgehalten. Darin inbegriffen sind 2 Zugübungen des Zuges II (bestehend aus den LG Hasselsweiler, Müntz, Gevelsdorf), sowie 2 Übungen des ABC-Zuges 501 des Kreises Düren (bestehend aus den Feuerwehren der Gemeinde Titz, Jülich und Linnich). Weiterhin folgten wir 18 Einladungen befreundeter Wehren und Vereine.

 

 

An Lehrgängen und Weiterbildungen nahmen teil:

 

FM Johannes Diederichs FM Hans Terjung Truppmann Modul II u. IV 08.04.10 – 26.06.10
OFM Andreas Düren ABC Bio FTZ in Stockheim 10.04.10 – 08.05.10
OFM Peter Diederichs Atemschutzgeräteträger FTZ Stockheim 29.05.10 – 19.06.10
FMA Sebastian Daferner FMA Achim Düren  TM Modul I und III in Aldenhoven  04.09.10 - 23.10.10 
OFM Peter Diederichs  ABC Strahlenschutz beim FTZ Stockheim  09.10.10 – 30.10.10 
FM Johannes Diederichs  Atemschutzgeräteträger FTZ Stockheim  06.11.10 – 27.11.10 

 

 

Unsere Kameraden der Jugendfeuerwehr nahmen auf kommunaler Ebene während 11 Tagen an Übungs- und Lehrstunden teil und unterstützen uns bei zahlreichen Festzügen und Gefallenenehrungen.

 

Zum Ende des Jahres 2010 besteht die Freiwillige Feuerwehr Hasselsweiler e.V. aus insgesamt 171 Mitgliedern, darunter zählen

                    

6 Mitglieder der Jugendfeuerwehr

23 Mitglieder der aktiven Wehr

142 passive Mitglieder

 

 

Hasselsweiler, den 28. Januar 2011

 

 

Christoph Wirtz

1. Schriftführer